Jetzt buchen!

Anreisedatum

Abreisedatum

Personen

Promotionscode

Cale dell'Argentario

BAGNI DI DOMIZIANO
Bagni di Domiziano ist eine versteckte und von der Straße nicht leicht erkennbare Bucht, auch der Zugang ist inmitten von Olivenbäumen versteckt. Der Strand wird auch „Spiaggia Gerini” nach der Villa der Marchesi Gerini genannt, eine der schönsten Villen des Argentario. Es handelt sich um einen freien Strand, hier liegen die Überreste einer römischen Villa der Domizi Enobarbi aus dem Jahr 36 v. Chr. Dieser Strand ist wegen seinem nur sanft abfallenden Meergrund auch für Kinder geeignet. Es handelt sich um einen Sandstrand mit flachen Klippen. Der Meeresgrund zeichnet sich durch das Vorkommen von Neptungras aus.
Wie man ihn erreicht: bei Kilometer 10+050 der Staatsstraße SS 440 in Porto Santo Stefano über einen kurzen Fußweg.
Parkplatz: etwa 10 Abstellplätze seitlich der Straße; direkt an der Straße kann man nicht parken.
Wind: Nordwind (Mistral und Tramontana).


LA SODA
La Soda ist ein kleiner Kiesstrand, der von zwei Klippen begrenzt wird und aus weißem Kies besteht. Durch einen kleinen Steg getrennt liegt rechts der frei zugängliche Strand, links ein Strandbad. Er wird vor allem von Tauern und Unterwasserfischern sehr geschätzt.
Wie man ihn erreicht: direkter Zutritt bei Kilometer 10+900 der Staatsstraße SS 440 von Porto Santo Stefano.
Parkplatz: etwa 10 Parkplätze; direkt an der Straße kann man nicht parken.
Wind: Nordwind (Mistral und Tramontana).ew33


POZZARELLO
Der Strand Pozzarello besteht vorwiegend aus Kies.
Der Meeresgrund ist zum Teil felsig, zum Teil sandig, das Meer ist hier fast immer ruhig und glasklar.
Wie man ihn erreicht: direkter Zugang von der Staatstraße SS 440 bei Kilometer 11+400 von Porto Santo Stefano.
Parkplatz: etwa 10 Parkplätze entlang der Straße.
Wind: Nordwind (Tramontana und Mistral).


LA BIONDA
Es handelt sich um eine kleine Bucht, die von Felsen begrenzt wird, das Meer ist hier immer ruhig und kristallklar. , Der Strand ist frei zugänglich.
Es gibt zwei Zugangsmöglichkeiten: von Porto Santo Stefano aus durch drei Tunnels der ausgelassenen Eisenbahntrasse; vom Strand Pozzarello aus, nach etwa 200 m auf der ehemaligen Eisenbahntrasse Richtung Porto Santo Stefano.
Wind: Nordwind.
Parkplatz: Die Tunnel sind oft für den Verkehr gesperrt. Lassen Sie Ihr Auto auf dem Parkplatz des Hafens oder am Strand Pozzarello.
Besonderheit: eine von der einheimischen Bevölkerung bevorzugter Bucht.


PUNTA NERA
Ein kleiner Strand hinter den Klippen, die nach Porto di Santo Stefano führen.
Wie man ihn erreicht: Zutritt vom Strand „Bionda” über die Klippen Richtung Porto Santo Stefano.
Parkplatz: Lassen Sie Ihr Auto auf dem Parkplatz des Hafens oder am Strand Pozzarello.
Wind: Nordwind und Nordostwind (Tramontana und Gregale).
Besonderheit: es scheint sich um einen Privatstrand zu handeln, er ist aber öffentlich zugänglich.



LA CANTONIERA
Freier Strand und Strandbad. Einer der beliebtesten Strände der einheimischen Bevölkerung.
Wie man ihn erreicht: man erreicht ihn über eine Straße auf der ehemaligen Eisenbahntrasse von Porto Santo Stefano aus (nach dem ersten Tunnel) sowie vom Strand Pozzarello aus (nach den beiden Tunnels).
Parkplatz: Die Tunnel sind oft für den Verkehr gesperrt. Lassen Sie Ihr Auto auf dem Parkplatz des Hafens oder am Strand Pozzarello.
Wind: Nordwind (Tramontana und Mistral).

Es könnte Sie auch interessieren

Cookies helfen uns, unsere Dienstleistungen zu liefern. Mit Hilfe dieser Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies von unserer Seite. Mehr Informationen